Pressemitteilung 20.09.2006
Dr. Jens Priewe Sieger DES "PRIX DU CHAMPAGNE LANSON 2006" – DES DEUTSCHEN WETTBEWERBS FÜR WEINJOURNALISTEN

Köln, den 18. September 2006
Im Beisein von zahlreichen Teilnehmern sowie weiteren Kollegen aus der Medienbranche und geladenen Gästen aus Handel und Gastronomie wurde im traditionsreichen Gebäude der Wolkenburg der PRIX DU CHAMPAGNE LANSON 2006 – der deutsche Wettbewerb für Weinjournalisten – verliehen.
Bernd Neuner-Duttenhofer, Buch- und Fernsehautor sowie Vorsitzender der unabhängigen Jury*, gab die Preisträger bekannt:

Sieger des Jahres 2006 ist Dr. Jens Priewe, Autor und Journalist aus München, der in der Zeitschrift Wein Gourmet über eine Wein- und Genießerreise in die Steiermark berichtete.

Der aus Reims angereiste Président Directeur Général von Champagne Lanson, Philippe Baijot, überreichte den Siegerpreis von 2006 Euro sowie eine Auswahl exklusiver Champagner aus der privaten Kollektion des Hauses.

Weitere Nominierte der Spitzengruppe waren (in alphabetischer Reihenfolge):

Martin Both – Verkostungswettbewerb Cambridge-Oxford (Vinum)
Rudolf Knoll – Weinbau in Polen (Vinum)
Stephan Reinhardt – Die neue Sachlichkeit (taz mag)
Dr. Ulrich Sautter – Der langsame Tod des Korks (Wein Gourmet)
Sascha Speicher – Fernab vom Luxus-Winzerchampagner (Champagne Magazin)
Matthias Stelzig – Wein- und Touristikreise ins Bergerac (Weinwelt)

51 Journalisten – die bisherige Rekordbeteiligung – hatten ihre in den letzten zwölf Monaten in 38 verschiedenen deutschen Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichten Artikel zum Thema "Wein" eingereicht. Die Jurymitglieder mussten also ein großes Pensum bewältigen. Sie beurteilten die Beiträge unabhängig voneinander nach den Kriterien "Öffentliches Interesse, Verständlichkeit der Darstellung, journalistische Form, Originalität/Kreativität".

Die festliche Siegerehrung fand im historischen Gebäude der Wolkenburg statt. Die Canzonisten, fünf klassische Herren, vier Vokalartisten mit ihrem hervorragenden Pianisten, leiteten die Veranstaltung mit einem furiosen, augenzwinkernd dargebotenen, variantenreichen Konzert ein. Ein mehrgängiges Menü, kreiert und zubereitet vom Sternekoch Hans-Stefan Steinheuer aus Bad Neuenahr sowie eine perfekt damit harmonierende Vertikalverkostung der besten Champagner-Qualitäten des Hauses Champagne Lanson - Nobles Cuvées - bildeten den Höhepunkt dieser nun schon traditionellen Veranstaltung.

LE PRIX DU CHAMPAGNE LANSON, vom 1760 gegründeten Champagnerhaus Lanson zum sechsten Mal in Deutschland durchgeführt, wird ausdrücklich als „freundschaftlicher Wettbewerb“ bezeichnet. Er soll allen Weinjournalisten eine Plattform bieten, sich und ihre Arbeiten vorzustellen. Gleichzeitig ergibt sich anlässlich der Preisverleihung abseits des Arbeitsalltags eine Möglichkeit zum entspannten Gedankenaustausch mit vielen Kollegen und Persönlichkeiten aus der Weinbranche.

Die Jury:
Bernd Neuner-Duttenhofer (Buch- u. Fernsehautor), Vorsitzender
Stephanie Fuller (Weingutleiterin/Mitglied von VINISSIMA Frauen und Wein e.V.)
Reinhard Bruckmaier (Category-Manager/Karstadt-Feinkost)
Olivier de la Giraudière (Exportdirektor, Lanson International Diffusion)
Martin Dannenmann (Direktor Hotelfachschule Heidelberg)
Dr. Beat Koelliker (Hallwag-Verlag)
Veronika Crecelius (Journalistin, Preisträgerin des Jahres 2005)


Weitere Informationen und Anforderung von Fotomaterial über:
Witte Informationsbüro, Reiner Witte
Hermann-Löns-Straße 136, 51469 Bergisch Gladbach
Tel. 02202/459788, Fax 02202/45709, E-Mail: reiner.witte@t-online.de

 letzter Eintrag zur Übersicht nächster Eintrag